Skip to content

Wie viel wird deine neue Heizung kosten?

Was deine neue Heizung kosten wird? Wir haben die Antwort!

Jetzt ganz einfach und schnell deine Kosten selber kalkulieren oder in unserem Ratgeber nachlesen.

Wie viel kostet eine neue Heizung?

Sobald du eine neue Heizung braucht, stellt man sich natürlich erst mal die Frage, mit welchen Kosten du rechnen musst.

Hier kommen wir ins Spiel! Du findest auf unserer Seite einen Ratgeber über die verschiedenen Kosten für eine neue Heizung.

Außerdem bekommst du in unseren professionellen Heizungs-Kalkulator die Möglichkeit, deine groben Kosten abzuschätzen.


Verschaffe dir nun einen Überblick, welche Kosten anfallen können und welche Heizung für dich die Richtige ist.

Die Kosten für die Anschaffung deiner neuen Heizung liegen zwischen 4.500 und 25.000 Euro.

Die relativ große Preisspanne ist abhängig von zahlreichen Faktoren, wie der eingesetzten Technik und dem Energieträger. Zusätzlich solltest du Einbaukosten, sowie Heizkosten nicht außer Acht lassen.

Heizungs-Kalkulator

Du willst wissen, wie viel deine neue Heizung kosten wird? Dann bist du hier genau richtig.

Mit unserem Heizungs-Kalkulator kannst du vorab schon einmal die Kosten für eine neue Heizung kalkulieren.

Das Beste daran ist, du kannst die Kosten für deine neue Heizung ganz einfach und schnell herausfinden, indem du einfach einige Angaben zu deinem Zuhause und deiner zukünftigen Heizung eingibst.

Deine Heizungs-Kosten

Verschiedene Heizungsanlagen

Was deine neue Heizung kosten wird, hängt vor allem von dem jeweiligen Heizsystem ab.

Es gibt jede Menge verschiedene Heizungsanlagen. Unterschieden wird zwischen der fossilen und der erneuerbaren Heizungsart.

Fossile Heizungsarten

Ölheizung & Gasheizung

Ölheizung & Gasheizung

Im Vergleich zu anderen Heiztechniken haben die Öl- und Gasheizung relativ niedrige Anschaffungskosten. Außerdem sind diese Heiztechniken platzsparend. Das ist wohl der Grund, warum sich heutzutage immer noch viele Deutsche für eine dieser Heizungsarten entscheiden.

Sollte jedoch ein neuer Gasanschluss, eine neue Abgasanlage oder Öltank nötig sein, kann es beim Austausch etwas teurer werden.

Verbrauch: Hier schwanken die Unterhalts-Kosten der neuen Öl-Heizung mit den Rohstoffpreisen, die in den letzten Jahren stark gestiegen sind.

Gasheizung Ölheizung Neue Heizung Kosten

Gasheizung ab ca. 10.000 € – 15.000 €

Ölheizung ab ca. 12.000€ bis ca. 16.000€

Im Vergleich zu anderen Heiztechniken haben die Öl- und Gasheizung relativ niedrige Anschaffungskosten. Außerdem sind diese Heiztechniken platzsparend. Das ist wohl der Grund, warum sich heutzutage immer noch viele Deutsche für eine dieser Heizungsarten entscheiden.

Sollte jedoch ein neuer Gasanschluss, eine neue Abgasanlage oder Öltank nötig sein, kann es beim Austausch etwas teurer werden.

Verbrauch: Hier schwanken die Unterhalts-Kosten der neuen Öl-Heizung mit den Rohstoffpreisen, die in den letzten Jahren stark gestiegen sind.

Im Vergleich zu anderen Heiztechniken haben die Öl- und Gasheizung relativ niedrige Anschaffungskosten. Außerdem sind diese Heiztechniken platzsparend. Das ist wohl der Grund, warum sich heutzutage immer noch viele Deutsche für eine dieser Heizungsarten entscheiden.

Sollte jedoch ein neuer Gasanschluss, eine neue Abgasanlage oder Öltank nötig sein, kann es beim Austausch etwas teurer werden.

Verbrauch: Hier schwanken die Unterhalts-Kosten der neuen Öl-Heizung mit den Rohstoffpreisen, die in den letzten Jahren stark gestiegen sind.

Förderung nur in Verbindung mit erneuerbaren Energien

Für den Einbau einer neuen Gasheizung bekommen Hausbesitzer Zuschüsse von bis zu 45 %. Voraussetzung hierfür ist die Kombination mit erneuerbaren Energien. Die Installation reiner Gasbrennwertheizungen unterstützt der Staat kaum noch.

Durch das Heizen mit Gas oder Öl findet ein Verbrennungsprozess statt, bei dem CO₂ ausgestoßen wird. Um den Einsatz dieser fossilen Brennstoffe weiter zu reduzieren, wurden staatliche Förderungen für eine reine Gas- und Öl Brennwertheizung, weitgehend ausgesetzt.

In erster Linie gibt es eine Förderung für Heizsysteme mit erneuerbaren Energien. Auch blieben bisher die Fördersätze für den Heizungstausch, sowie den Heizungseinbau.

Wartungskosten

Zwischen 80 Euro und 220 Euro jährlich. Im Durchschnitt liegen die Wartungskosten bei 130 Euro jährlich.

Öl-Heizungen sind nicht sehr umweltfreundlich

Klimafreundlich sind fossile Heizungen nicht unbedingt. Das Heizen mit Heizöl und Gas wird durch die CO₂-Abgabe jedes Jahr deutlich teurer.

Erneuerbare Heizungsarten:

Pelletheizung (Holz)

Wärmepumpe

Brennstoffzellenheizung

Solarthermie Anlage

Eletroheizung

Pelletsheizung (Holz)

Kosten: Die Kosten für eine Pelletheizung liegen in dem Bereich zwischen 40.000€ und 50.000€.

Die Holzheizung gehört zu den klassischen Heizsystemen. 

Diese lässt sich mit Scheite oder Pellets betreiben.

Die Preise für den Brennstoff Holz ist seit langer Zeit relativ konstant.

Pelletsheizung Holzheizung erneuerbare Energie Heizung
Staatliche Förderung ist möglich

Die Förderung für eine neue Holzheizung kann bis zu 35% betragen.

Wartung

Die Kosten für die Wartung betragen im Jahr um die 110 bis 400 Euro, durchschnittlich kannst du mit 300€ rechnen.

Umwelt

Wenn du Holz zur Wärmeerzeugung nutzt, kannst du durch nachwachsende Rohstoffe einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und sparst dabei Energiekosten. Außerdem punktet die Holzheizung mit dem heimischen Rohstoff Holz und ist somit klimaneutral.

Wärmepumpen

Die Kosten für eine Wärmepumpe mit Tiefenbohrung liegen bei ca. 50.000 € – 60.000 €, mit Brunnenbohrung ca. 40.000€ – 50.000€ und eine Luft Wärmepumpe kostet ca. 20.000 bis 35.000€.

Der Vorteil einer Wärmepumpe sind die günstigen Heizkosten. Die Anschaffungskosten sind jedoch oft höher als andere Lösungen.

Wärmepumpe Erneuerbare Energien Heizung Neue Heizung kosten
Förderung deiner Wärmepumpenheizung

Ein großer Teil der Kosten lässt sich jedoch durch die BEG-Förderung des BAFA finanzieren. Die genauen Kosten hängen aber vor allem von der Art der Wärmepumpe und ihrer Wärmequelle ab. Die Höhe der Förderung für eine Wärmepumpe ist durch Kombinationsmöglichkeiten mit Bonus-Programmen nach wie vor, so hoch wie nie zuvor.

Wartung deiner Wärmepumpenheizung

Die Wartung deiner Wärmepumpenheizung ist sehr günstig und einfach. Die Kosten hierfür betragen rund 50 bis 100 Euro im Jahr.

Umwelt

Die Wärmepumpe ist eine Umweltheizung. Die Brennstoffkosten sind vergleichsweise niedrig, da die Wärmepumpenanlage rund 2/3 der Energie aus der Umwelt bezieht.

Eine Wärmepumpe erzeugt keine Emissionen und hat dadurch für die Umwelt nur Vorteile.

Brennstoffzellenheizung

Die Kosten einer Brennstoffzellenheizung liegen durchschnittlich bei 25.000 bis 35.000 Euro für die Brennstoffzelle.

Die Brennstoffzelle ist die jüngste und außergewöhnlichste Technik im gesamten Vergleich.

Neben der Wärme für Heizung und Warmwasser erzeugt die Brennstoffzellen Heizung auch Strom. Der Vorteil ist hierbei, dass auch deine Ausgaben für elektrische Energie sinken.

Das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung sorgt auf innovative Art und Weise für sehr geringe Energiekosten.

Zusätzliche Kosten für bauliche Anpassungen können jedoch auch anfallen, wenn z.B. ein Gasanschluss gelegt werden muss oder eine Anpassung am Abgassystem erforderlich ist.

Heizung Heizungsanlage Heizkörper Heizung Allgäu
Förderung mit bis zu 40% möglich

Die hohen Anschaffungskosten sollten dich als Hausbesitzer aber nicht abschrecken, denn mit einer Brennstoffzellenheizung kannst du in doppelter Weise von staatlicher Förderung profitieren. Durch die hohe Effizienz dieser Heiztechnik Technik steuert dir der Staat bis zu 40 Prozent bei.

Wartungskosten sind etwas höher

Die Wartung der Brennstoffzellenheizung beträgt ca. 400 bis 700 Euro im Jahr.

Umweltfreundlich und effizient

Brennstoffzellen-Heizungen sind effizient und umweltfreundlich. Durch den hohen Wirkungsgrad von 90 Prozent und mehr lassen sich somit Heiz- und Stromkosten einsparen.

Solarthermie Anlage

Die Kosten für eine Solarthermie Anlage zur Heizungsunterstützung betragen im Schnitt um ca. 8.000 € – 15.000 €.

Ausschlaggebend ist allerdings die Größe der Solarthermie. Je mehr Kollektoren angebracht werden, desto mehr Sonnenwärme kann aufgenommen.

Solarthermie Anlage erneuerbare Energie Solar
Förderung mit bis zu 30%

Die Kosten lassen sich jedoch mit einer Förderung deutlich senken. Der Zuschuss beträgt 30%.

Sehr geringe Wartungskosten

Die Kosten für die jährliche Wartung betragen ca. 80€

Umweltschonend

Deine Solarthermie Anlage wird umweltschonend arbeiten, ohne deine Umgebung zu belasten. Du kannst also mit einem guten Gewissen über diese Lösung nachdenken.

Elektroheizung

Die Kosten für die Anschaffung von einem elektrischen Heizkörper ist mit 100 bis 900 Euro relativ günstig. Allerdings ist hierfür der Elektriker zuständig, bzw. kannst du dir eine Elektroheizung auch ganz einfach selber anschaffen.

Bei den Betriebskosten sieht das jedoch anders aus. Alle Elektroheizungen nutzen teuren Strom zur Wärmeerzeugung. Deshalb fallen die Heizkosten für das Heizen mit Strom deutlich höher aus als z.B. bei einer Pelletheizung oder Gasheizung.

Die Montage spart man sich auch, denn für die Installation einer Elektroheizung benötigt man keinen Fachbetrieb. Der Heizkörper wird einfach in eine handelsübliche Steckdose (mit 230 Watt Wechselstrom) gesteckt und ist betriebsbereit.

 
Moderne Heizung Zukunft Heizen Neue Heizung kosten
Keine Förderung möglich

Eine staatliche Förderung für eine Elektroheizung gibt keine.

Keine Wartung notwendig

Elektroheizungen müssen im Normalfall nicht gewartet werden.

Umwelt

Elektrische Heizkörper sind klimaneutral, denn sie produzieren kein Kohlendioxid oder andere Schadstoffe. Bei der Produktion des Stroms sieht das natürlich oft anders aus.

Wo können Kosten gespart werden?

Heizkosten senken durch bessere Dämmung

Auch die anfallenden Heizkosten hängen von mehreren verschiedenen Faktoren ab.

Z.B. wie groß dein Zuhause ist oder auch ob es ein Altbau oder Neubau ist. Denn bei schlecht gedämmten Altbauten ist der Wärmebedarf größer und die Heizkosten somit höher.

Neue Heizung kosten Förderung erneuerbare Energien

Staatliche Förderung

Welche Möglichkeiten gibt es?

Was eine neue Heizung kosten kann, wissen wir nun. Jetzt stellt sich aber die Frage, ob es Zuschüsse vom Staat gibt und wie hoch diese sind.

Förderfähige Heizungen

Alle der hier aufgeführten Heizungsanlagen sind heute förderfähig.

Hausbesitzer bekommen Fördermittel für Gas

Brennwertheizungen, wenn Sie diese mit erneuerbarer Energien kombinieren.

Die Ölheizung wird nicht direkt gefördert, jedoch ein ergänzendes Heizsystem wie eine Solarthermieanlage.

So werden Heizungsanlagen direkt und indirekt gefördert.

Hohe Zuschüsse gibt es für Wärmepumpen und Holzheizungen. Diese kann man über die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) beantragen. Sollte man vorher eine alte Ölheizung austauschen und den Heizungstausch im Rahmen eines individuellen Sanierungsfahrplans umsetzten, können es bis zu 55% Zuschuss sein, die man erhält.

Wofür gibt es Fördermittel?

Fördermittel gibt es für den Austausch und die Optimierung einer neuen Heizungsanlage.

Woher bekommt man die Förderung?

Die staatliche Förderung erfolgt in erster Linie über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA und die Kreditanstalt für Wiederaufbau, die KfW.

Wie erfolgt die Förderung?

Die Förderung erfolgt über Zuschüsse oder Kredite. Die Höhe, der Gebäudetyp und der Umfang der Maßnahme ist dabei ausschlaggebend.

Wie hoch kann die Förderung sein?

Es können je nach Heizungstyp bis zu 55 Prozent der Investitionskosten gefördert werden.

Wichtig ist, dass man den Antrag auf Förderung immer vor der Beauftragung von Leistungen stellen sollte.

Warum bekommt man überhaupt eine staatliche Förderung?

Die staatliche Förderung für Heizungen soll einen Anreiz schaffen, auf effiziente und umweltschonende Heizsysteme zu setzen. Knapp zwei Drittel der Deutschen heizen immer noch mit Gas oder Öl.

Neues Bad kosten neue Heizung kosten

Dein Fachbetrieb

Besler und Barth - Heizung Sanitär

Wir sind dein Heizungsinstallateur in der Region. Direkt vor Ort in Bad Hindelang im Allgäu. Du benötigst eine individuelle Beratung oder ein Angebot für deine neue Heizung?

Von der Neuinstallation, Heizungssanierung oder Heizungsmodernisierung. Wir sind deine Fachbetriebe für Heizungsthemen im Allgäu und haben das perfekte Angebot für dich.